Exponat jReality
Überblick
jreality ermöglicht es, mathematische Objekte in einer virtueller Welt zu erleben. Die BenutzerInnen können auf riesige mathematische Objekten klettern, in sie eindringen und sie als "reale" Objekte erfassen. Einem Computerspiel gleich steuert man die verschiedenen Objekte mit einer 3D-Maus (Space Navigator) an. jreality wurde von einer Gruppe um Ulrich Pinkall und Steffen Weissmann (Matheon) in Berlin entwickelt.

An der interaktiven Station jReality können Sie mithilfe der 3D-Maus auf dem Podest in einer virtuellen Welt herumlaufen. Durch vorsichtiges Drücken auf die Maus heben Sie sogar ab. Die Pfeiltasten vor der Maus ermöglichen ein hin-und-her-Schalten zwischen den Flächen. Bei den meisten dieser Flächen handelt es sich um Minimalflächen. Das sind Flächen, die die gleichen Eigenschaften haben wie Seifenblasen.

Seifenblasen sind immer perfekte Kugeln. Wenn man versucht, ein bestimmtes Volumen mit minimaler Oberfläche zu verpacken, erhält man eine Kugel. Die Oberfläche ist also minimal. Diese Eigenschaft kann man aber auch auf andere Flächen erweitern. Eine bekannte Minimalfläche ist das Dach des Münchner Olympia Stadions. Es sieht aus wie eine Seifenblasenhaut, die man zwischen gebogene Drähte gespannt hat. Im Programm sehen Sie eine Art Wendeltreppe mit einem Henkel. Es ist eigentlich nur ein Wendel, denn eine Seifenblase mit Treppenstufen gibt es ja nicht. Trotz des Henkels ist die Oberfläche minimal. Ohne Henkel auch. Die Oberfläche ist also immer gleich groß, egal ob die Fläche einen Henkel hat oder nicht.

Mathematiker haben viele solcher Flächen untersucht und ihnen Namen gegeben. Es gibt Katenoide und Helicoide aber auch Hennebergsche, Schwarzsche oder Ennepersche Minimalflächen.
Video
Die jReality-Installation (hier mit einem Touch-Screen), im MiMa wird die Installation mit einer 3D-Maus vor einem HD-Fernseher gesteuert!

Download
Die Programmierumgebung jReality ist konstenlos auf der Webseite www.jreality.de erhältlich. Eine Online-Version in kleiner Auflösung finden Sie auf der IMAGINARY-Webseite.

Bilder

Die jReality-Station im MiMa: Erleben Sie Minimalflächen in einer virtuellen Welt...


Die Schwarzsche Fläche


Eine Minimalfäche


Die Boysche Fläche